11 Erstaunliche gesundheitliche Vorteile von Curcumin

Einige von uns Menschen erfahren erst jetzt, was die asiatischen und amerikanischen Indianer, sowie die Chinesen vor langer Zeit bereits wussten. Diese sagten, dass eines der erstaunlichsten Heilkräuter keine seltene Pflanze oder künstlich erzeugte Verbindung ist, sondern tatsächlich eine übliche Kräuter-Kurkuma ist, genauer gesagt der Wirkstoff Curcumin.

Der Kurkuma Anteil ist in der Kurkuma-Pflanze sehr niedrig und muss daher entweder sehr lange verdaut werden oder als Pille genommen werden, die einen hohen Prozentsatz an Curkumin enthält, um verschiedene Probleme zu behandeln. Die Kurkuma ist ein Strauch mit großen und breiten Blättern, die ihn umhüllen und die Blumen in der Mitte verstecken. Es wächst hauptsächlich in Südostasien, wo es seit Jahrtausenden als Koch- und Heilpflanze verwendet wird. Es ist das Kraut, das dem traditionellen indischen Gericht, dem Curry, seine typische gelbe Farbe und seinen kräftigen Geschmack verleiht.

Hinter dem gewohnten Äußeren hat Curcumin viele medizinische Eigenschaften. Es stärkt das Immunsystem, verzögert die Alzheimer-Krankheit, verhindert den Tod von Neuronen, stärkt die Zellen, reduziert Oxidation und Entzündungen. Es hilft ebenso den Zuckerspiegel stabil zu halten, das Verdauungssystem zu stimulieren, senkt das Risiko von Schlaganfällen und Herzkrankheiten und vor allem kann es Krebs bekämpfen, seine Ausbreitung verzögern und seinen Zustand stabilisieren.

Erst kürzlich hat die moderne Wissenschaft nach einer Reihe erfolgreicher Experimente das volle Potenzial von Curcumin entdeckt. Es begann im Jahr 2005 mit der Erforschung der Alzheimer-Krankheit, bei der festgestellt wurde, dass die Einnahme von Curcumin den Ausbruch von Multipler Sklerose und Mukoviszidose bei Mäusen verhinderte. Dies interessierte die wissenschaftliche Gemeinschaft und andere Forschungen wurden mit erstaunlichen Ergebnissen durchgeführt: Für viele Patienten verzögerte Curcumin den Ausbruch von Krebszellen und stabilisierte sogar den Zustand von Patienten mit aggressiven Krebszellen.

In den letzten 7 Jahren wurden über 20 verschiedene Experimente durchgeführt, um die Wirksamkeit von Curcumin zu untersuchen und die wissenschaftliche Welt war von den Ergebnissen verblüfft:

Verzögert und stabilisiert die Ausbreitung von Krebs

Curcumin verlangsamt die Ausbreitung von Krebszellen, indem es deren Replikationsprozess unterbindet und den Schutz der Zellmembranen stärkt.

Starke antioxidative Wirkung

Aufgrund seiner Molekülform verhindert Curcumin sehr wirksam die Oxidationsprozesse und die Aktivität freier Radikale (Atome oder Moleküle) im Körper (Antioxidationsmittel) und verlangsamt so die Schädigung unserer Körperzellen was die Hautalterung verlangsamt.

Erhöht die Wirksamkeit der Chemotherapie

In Kombination mit einer Chemotherapie verbessert Curcumin den Prozess und erhöht die Wirksamkeit.

Verzögert und verringert die Gefahr einer Verschlechterung der Gehirne bei Erwachsenen

Curcumin verbessert die Gehirnaktivität älterer Menschen und kann den kognitiven Rückgang um bis zu 49 % verlangsamen. Sogar der gelegentliche Verzehr von Curry, dem beliebten indischen Gericht, das Curcumin enthält, verringert das Risiko eines geistigen Verfalls um bis zu 38 % (American Journal of Epidemiology).

Entzündungshemmend und bekämpft Arthritis

Wenn Curcumin als Injektion verabreicht wird, bekämpft es entzündliche Erkrankungen aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften, die den Körper insbesondere bei der Bekämpfung von Arthritis unterstützen können. Studien haben gezeigt, dass die Knorpelzerstörung bei Mäusen, denen der Extrakt verabreicht wurde, um 66 % und die Knochenzerstörung bei Patienten, die den Extrakt erhielten, um 57 % reduziert wurde.

Hilft bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Herzens und hilft einem ungesunden Herzen, wieder aktiv zu werden

Forscher in Kanada fanden heraus, dass Curcumin auch das Risiko einer Herzinsuffizienz verringert, da es dem Herzen hilft, seine Gesundheit wiederherzustellen und die Ausbreitung von Narbengewebe verringert.

Es ist anti-diabetisch und verringert das Risiko einer Erkrankung

Im Jahr 2008 wurde entdeckt, dass Curcumin auch die Aktivität von Leberenzymen fördert, die Glukose Kohlenhydrate umwandeln und eine entzündungshemmende Aktivität erzeugt, die von Menschen mit hohem Fettgehalt benötigt wird. Die Forscher vermuten, dass der Konsum kleiner Dosen Curcumin pro Tag eine natürliche Verbesserung der traditionellen Behandlung darstellt und das Diabetesrisiko bei übergewichtigen Menschen erheblich senkt.

Bekämpft den Zelltod und verhindert den Tod von durch Alzheimer-Krankheit getöteten Gehirnzellen

Curcumin schützt vor der Alzheimer-Krankheit und hemmt den durch die Krankheit verursachten Zelltod. In Indien, wo regelmäßig Curry mit Curcumin gegessen wird, ist die Alzheimer-Krankheit viel seltener als in anderen Ländern.

Erhöht und stärkt das Immunsystem

Forscher der University of Michigan fanden im Jahr 2009 heraus, dass Curcumin unsere Zellmembranen stärkt und somit die Widerstandsfähigkeit gegen fremde Infektionen erhöht, die in den Körper gelangen. Vielleicht ist das ein Grund, warum Curcumin Krebs so gut bekämpft.

Reduziert das Schlaganfallrisiko, stärkt die Blutgefäße des Körpers und senkt den Blutdruck

Die Forscher stellten fest, dass Curcumin die Blutgerinnungsaktivität des Körpers verlangsamt, wodurch das Risiko von Blutgerinnseln und Schlaganfällen verringert wird. Da Curcumin Blutzellen stärkt, zur Stärke der Blutgefäße beiträgt, die Cholesterin Konzentration im Blut senkt und Infektionen bekämpft, senkt es tatsächlich den Blutdruck.

Hilft bei der Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen

Curcumin bekämpft schädliche Bakterien und erleichtert so die Verdauung und verringert das Risiko einer bakteriellen Infektion. Curcumin verringert auch die Ansammlung von Gasen im Darm, wodurch Bauchschmerzen und Schwellungen verhindert werden.

Wie nehmen Sie es ein?

Der beste Weg, Curcumin zu konsumieren, ist die Einnahme von Curcumin-Kapseln, die eine hohe Konzentration des Wirkstoffs in Kurkuma enthalten, dem Curcumin. Sie finden diese in den meisten Gesundheitsläden oder Apotheken. Wenn Kurkuma gegessen wird, wird das meiste Curcumin durch Magensäure zerstört. Die Einnahme konzentrierter Pillen negiert diesen Effekt und ermöglicht es dem Körper, eine bedeutende Menge Curcumin zu absorbieren, indem die Verbindung durch den Verdauungstrakt geleitet wird in den Blutstrom und von dort in alle Teile des Körpers gelangt, wo das Curcumin seine Gesundheit verbessert .

Quelle

Show Buttons
Hide Buttons