Was Sie über Gelenkschmerzen wissen müssen

Gelenkschmerzen sind eine sehr häufige Beschwerde und hängen oft mit Arthritis zusammen. Nach Angaben der Arthritis Foundation leiden etwa 27 Millionen Menschen allein in den Vereinigten Staaten an diesem chronischen Zustand und müssen täglich mit Schmerzen in den Knien, Hüften, Händen und anderen Körperteilen kämpfen. Es ist für diese Menschen, wie auch in Europa ein fast unvermeidliches Problem und das Risiko, darunter zu leiden, steigt mit der Zeit und dem Alter.

Die Gelenke helfen in unserem Körper die Knochen zu verbinden und geben uns genügend Flexibilität, um sie in verschiedenen Winkeln zu bewegen. Auf diese Weise können wir jeden Tag Tausende von kleinen Bewegungen ausführen. Jedoch kann eine durch Krankheit oder Verletzung verursachte Gelenkschädigung unsere Bewegungen beeinträchtigen und viel Unbehagen im Körper verursachen. Eine Verletzung Ihrer Bänder, der Schleimbeutel oder die Sehnen der Gelenke, kann für den Menschen sehr gefährlich sein und eine Ursache für anhaltende Schmerzen sein. Weitere mögliche Ursachen für Gelenkschmerzen sind die Abnutzung, Gicht, Knocheninfektion und im schlimmsten Fall Krebs.

Wenn Sie unter Gelenkschmerzen leiden, dann ist Ihnen bekannt, das diese leicht reizend bis extrem sein können und einen Tag, einige Wochen (akut) oder sogar Monate (chronisch) dauern können. Es ist unnötig zu erwähnen, dass auch kurzfristige Schmerzen und Schwellungen in den Gelenken einen erheblichen Einfluss auf Ihre Lebensqualität haben können, ganz zu schweigen von einem chronischen Leiden. Das größte Problem bei der Behandlung von Gelenkschmerzen ist, dass es so viele mögliche Ursachen gibt und es schwer zu sagen ist, welche der beste Weg ist, um diese zu behandeln.

Aktuelle Behandlungen

Zunächst einmal sollten Sie es Vermeiden wiederholte und anstrengende körperliche Aktivitäten durchzuführen. Solche Handlungen können nämlich Ihre Gelenke sehr schädigen und aus diesem Grund sind so viele Sportler und Personen, die schwere körperliche Arbeit nachgehen, häufig von dieser Krankheit betroffen.

Ein weiteres Problem, welches das Risiko für Gelenkschmerzen dramatisch erhöht, ist die Fettleibigkeit, die zu verheerenden Schäden an Knien und Knöcheln führt. Das Abnehmen (Gewichtsverlust) ist oft ein weiterer Weg, um Gelenkschmerzen zu reduzieren, auch wenn Fettleibigkeit nicht das alleinige Problem ist. Weniger Gewicht des Körpers setzt automatisch weniger Druck auf die Gelenke aus. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie eine fettarme Diät einnehmen und mit einem erfahrenen Ernährungsberater sprechen, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Gewicht Ihre Gelenke beeinträchtigt und Sie unter Schmerzen leiden.

Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel wie nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR oder NSAID) sollen die Entzündung bekämpfen, die zu Gelenkschmerzen führt. Die prominentesten Mitglieder dieser Medikamentengruppe sind Aspirin, 

Ibuprofen und Naproxen. Einige topische Cremes helfen auch, aber es ist wichtig zu wissen, dass diese sich nur mit den Gelenkschmerzen befassen und nicht mit der Ursache des Problems.

Für Menschen, die unter Gelenkschmerzen leiden, ist Bewegung von entscheidender und essenzieller Bedeutung. Sie erhöht die Kraft und Flexibilität, reduziert den Schmerz und hilft gegen Muskel- und Körperermüdung. Sie denken vielleicht, dass Bewegung nur die Gelenkschmerzen verschlimmert, aber es ist tatsächlich ein Mangel an Bewegung, der noch mehr Steifheit und Schmerzen in den Gelenken verursachen kann. Daher ist es sehr ratsam einen Arzt zu konsultieren, welche Arten von Übungen für Sie am besten sind. Dieser muss eine Entscheidung immer unter Berücksichtigung der betroffenen Gelenke treffen und was die Ursache des Schmerzes ist.

Neue und natürliche Lösungen für Gelenkschmerzen

Gelenkschmerzen sind leider genauso schwer zu verhindern wie zu behandeln. Dies bedeutet aber nicht, dass eine Behandlung unmöglich ist. Neue Fortschritte auf dem Gebiet der Medizin können helfen, mit den Schmerzen und Problemen geschädigter Gelenke besser umzugehen als je zuvor. Stellen Sie aber sicher, dass Sie sich für die Behandlung entscheiden, für die ausreichend wissenschaftlich nachgewiesene Ergebnisse vorliegen. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Lösung Sie wählen sollen, empfehlen wir Ihnen, eine High-End-Lösung zu finden, die alle Arten von Gelenkschmerzen behandelt, indem sie Entzündungen reduziert und die Körperleistung erhöht.

Leider verschwinden Gelenkschmerzen nicht so schnell und wenn wir älter werden, werden die Abnutzungen der Gelenke größer was zu einem stärkeren Schmerz führen kann. Aktuelle Behandlungen kümmern sich meistens um den Schmerz, nicht um das eigentliche Problem, während einige neue und natürliche Lösungen vielversprechend erscheinen.

Show Buttons
Hide Buttons